Gewerbehalle

Unter der Erde


Ein Schwarzwaldgewerbe mit jahrhundertelanger Tradition ist der Bergbau. Der Abbau von Hämatit reicht wohl zurück bis in die Römerzeit. Die Hoffnung auf Siedlungsraum und Arbeit zog seit dem Mittelalter mehr und mehr Menschen in den Schwarzwald. Die schwere Arbeit in den engen Stollen der Bergwerke lockte mit der Hoffnung, silberhaltigen Bleiglanz zu finden. Silber machte als bedeutendes Zahlungsmittel Klöster, Vögte und auch Kaufleute reich; selten jedoch die Bergleute. Der Boden des Schwarzwalds bot zudem einen weiteren wichtigen Rohstoff: Quarzsand. Aus Bächen gewonnen wurde er zu „Waldglas“ verarbeitet.


Ein nachgebauter Bergwerksstollen führt die Museumsbesucher in die Welt der Schwarzwald-Mineralien und Bodenschätze.

 

Unter der Erde

Adresse

Schwarzwaldmuseum Triberg
Wallfahrtstraße 4
D-78098 Triberg

  • T  +49 (0) 7722  44 34
  •  
  • Anfahrt & Kontakt

 

Öffnungszeiten

Ostern bis September 
täglich 10 - 18 Uhr

Oktober bis Ostern 
Di - So 10 - 17 Uhr

 

Eintritt 6 €

Gruppen & Ermäßigungen
Gruppe anmelden